Aktuelles

06.07.2017
Fit & knackig durch den Sommer

...noch schnell zur Bikinifigur oder Saisonvorbereitung für sportliche Events oder einfach nur Verbesserung der ...

mehr »
30.01.2016
Studie zur Gewichtsreduzierung mit Power Plate von der Universität Antwerpen

In einer 12-monatigen, wissenschaftlichen Studie an der Universität Antwerpen wurde untersucht, ob ein Power Plate Programm zu ...

mehr »
30.01.2016
Spendenübergabe des 3."Genesungslaufes"

Spendenübergabe des 3."Genesungslaufes" an das Kinderheim Biesen Gemeinsam mit der Stadt Delitzsch(Frau Steinbach) und ...

mehr »

Fünf effektive Trainingsmethoden für den Fettabbau

Fitness-Sportler sind sehr unterschiedlich, doch ein gemeinsamer Wunsch eint sie: Fast alle wollen Fett abbauen. Gibt es einen Königsweg ? Es gibt ihn !

Fünf Trainingsmethoden für den Fettabbau

1. Widerstandstraining
Widerstandstraining ist die Grundlage für den Abbau von Körperfett. Ziel ist es, jede Muskelgruppe so gezielt, so häufig und so intensiv zu trainieren, dass der Stoffwechsel noch Stunden nach dem Training erhöht bleibt.
Unserer Erfahrung nach erzeugt man mit Supersets, Trisets oder Zirkeltraining für den ganzen Körper mit einer Wiederholungszahl, die zur Bildung von Milchsäure führt, den höchsten Stoffwechselbedarf. Das ergibt Sinn: trainiert man Beine, Rücken und Brustmuskeln zusammen, verbrennt man mehr Kalorien und kurbelt den Stoffwechsel stärker an als beim Training einer einzelnen Muskelgruppe. Für den Muskelaufbau empfehlen sich 8 bis 12 Wiederholungen, doch weniger trainierte Menschen können auch mehr Wiederholungen durchführen.

2. Intensives anaerobes Intervalltraining
Das zweite Schlüsselelement für den Fettabbau ist ein intensives anaerobes Intervalltraining: es verbrennt mehr Kalorien als stationäres Training und kurbelt den Stoffwechsel wesentlich stärker an als jede andere Form des Ausdauertrainings. Der Nachteil ist, dass es einen voll-kommen auslaugt. Intervalltraining baut Fett also wirksamer ab als Ausdauertraining.

3. Intensives aerobes Intervalltraining
Aerobes Intervalltraining ist nicht ganz so intensiv.
Sieben Trainingseinheiten im Laufe von 2 Wochen führten in einer Studie bei durchschnittlich aktiven Frauen hinsichtlich der Verbrennung von Fettsäuren während des Trainings zu einer bedeutenden Zunahme der Kapazität des muskulären Energiestoffwechsels. Einfacher ausgedrückt: das Intervalltraining führte zu einer erhöhten Aktivität und zur Vermehrung der für den Fettabbau zuständigen Enzyme. In der Folge wird auch bei anderen Aktivitäten mehr Fett abgebaut.

4. Intensives aerobes Ausdauertraining
Maßnahme Nummer vier ist einfach hartes Herz- Kreislauf- Training. Wir verbrennen Kalorien, trainieren aber nicht hart genug, um eine hohe Sauerstoffschuld aufzubauen. Doch Kleinvieh macht auch Mist, und auf Dauer lohnt es sich, 300 Kilokalorien pro tag zusätzlich zu verbrennen.

5. Leichtes aerobes Ausdauertraining
Darunter versteht man alltägliche Aktivitäten wie Spaziergang im Park. Man verbrennt nicht viele Kalorien, baut keine Muskelmasse und keine Sauerstoffschuld auf. Die Forschung hat bisher kaum Nachweise dafür erbracht, dass man mit dieser Art von Training viel zusätzliches Fett verliert. Doch Sie müssten schon sehr gute Argumente ins Feld führen, um uns davon zu überzeugen, dass mehr Bewegung schädlich ist, wenn Sie gerade Ihrem Fett zu Leibe zu rücken versuchen.

Quelle: "trainingsworld"